Hebeanlage WC – Der unabhänige Vergleich von WC Hebeanlagen

Hebeanlage – Wir haben mittlerweile eine ganze Reihe von verschiedenen Hebeanlagen verbaut. Hier auf dieser Seite haben wir eine Auswahl dieser Geräte zusammengestellt und tabellarisch miteinander verglichen. Damit Sie ihre Hebeanlage schnell und einfach finden und es auch die passende wird, ist das wichtigste Auswahlkriterium die zu überwindende Förderhöhe. Also die Höhe, die es braucht um auf das normale Kanalniveau ihres Hauses zu kommen. Neben der Förderhöhe sollten Sie ebenfalls noch die Förderweite der Hebeanlagen beachten, also der gesamte Weg den die Abwässer beziehungsweise die gesamte Strecke die Ihr verlegtes Abwasserrohr benötigt um in ihr herkömmliches Kanalrohr im Haus einzuleiten.

 

SFA SaniPack

SFA Kleinhebeanlage

SFA Sanipack

Die SFA Hebeanlage SaniPack ist ideal für ein zweites Bad, in welchem ein Vorwandmontagesystem verwendet wird. Am Gerät können WC, Waschtisch, Bidet, Dusche und Urinal angeschlossen werden. Das WC sollte an der Wand hängen, so kann der Sammelbehälter ideal darunter platziert werden. Die Förderleistung beträgt 5m Höhe und 50m Weite. Die Anschlussvorrichtungen sind auch hier genormt, 1x DN100 für das WC und 3x DN40 für den weiteren Sanitärbedarf. Die maximale Wassertemperatur beträgt 40°C, ergo sollte keine Waschmaschine angeschlossen werden. Die Leistung des Geräts liegt bei 400W.

Förderhöhe5m
Förderweite50m
Motorleistung400 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschtisch, Badewanne, Urinal
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

Testsieger bei Amazon ansehen


Setma Watergenie C

setma watergenie

Hebeanlage Setma Watergenie C

Die Setma Hebeanlage Watergenie wurde speziell für den Einbau in WC- und Bad entwickelt und ermöglicht die Installation eines kompletten Badezimmers mit nur einem Gerät. Neben einem WC können Sie über die drei zusätzlichen Anschlussvorrichtungen so dann auch noch Dusche, Waschtisch, Bidet oder Urinal entsorgen. Gefördert wird maximal eine Weite von 30 Metern, angehoben bis auf eine Höhe von 3 Metern. Der Motor leistet 500 Watt und die Pumpe besitzt genormte Anschlussvorrichtungen: 1x DN100 für WC und 3x DN40 für weitere Badgeräte. Nach Kauf des Gerätes gibt es eine 6 jährige Garantie für Verfügbarkeit von Ersatzteilen vom Markenhersteller Setma. Und wer Probleme beim Einbau  hat, dem wird gerne bei der kostenfreien Herstellerhotline geholfen.

Förderhöhe3m
Förderweite30m
Motorleistung500 Watt
geeignet fürWC, Dusche, Waschtisch, Bidet, Urinal
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

Preis-Leistungs-Sieger bei Amazon ansehen


 

SFA Sanibroy

sfa sanibroy

Hebeanlage SFA Sanibroy

Die SFA WC Kleinhebeanlage Sanibroy wird dort eingesetzt, wo lediglich die Abwässer eines WCs zu entsorgen sind. Er wird direkt an die Toilette angeschlossen und funktioniert automatisch. Mit dem Spülvorgang wird alles verflüssigt und abgepumpt. Der Motor des Geräts leistet 550 Watt und kann Abwässer 4m hoch und 90m weit befördern.

Förderhöhe4m
Förderweite90m
Motorleistung550 Watt
geeignet fürWC
Schneidwerkkein Schneidwerk
Anschlüsse1x DN100

SFA Sanibroy bei Amazon ansehen


 

Setma Watersan+

Setma Watersan Hebeanlage

Hebeanlage Setma Watersan

Die Setma Pumpe Watersan+ erfüllt Profi-Ansprüche an eine häusliche Kleinhebeanlage. Sie wurde speziell für die WC- und Bad-Installation entwickelt. Der Watersan+ ermöglicht den Betrieb eines kompletten Badezimmers mit nur einem Gerät. So können neben einem WC auch noch die Abwässer von drei weiteren Geräten entsorgen. Es existieren Anschlussvorrichtungen für Dusche, Waschtisch, Bidet oder Urinal. Der Motor liefert 500 Watt und die Pumpenleistung beträgt 120 Liter pro Minute. Nach Kauf der Anlage gibt es eine 6 jährige Garantie für Verfügbarkeit von Ersatzteilen vom Markenhersteller Setma. Und wer Probleme bei der Installation der Anlage hat, dem wird gerne bei der kostenfreien Herstellerhotline geholfen. Die genormten Anschlussvorrichtungen für WC und weiteres sind: 1x DN100 und 3x DN40.

Förderhöhe6m
Förderweite60m
Motorleistung500 Watt
geeignet fürWC, Dusche, Waschtisch, Bidet, Urinal
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

Setma Watersan+ bei Amazon ansehen


 

Aquamarin Kleinhebeanlage

Hebeanlage von Aquamarin

Hebeanlage Aquamarin Kleinhebeanlage

Die Aquamarin Kleinhebeanlage ist wie der Name schon sagt eine Hebeanlage für Fäkalien und Grauwasser. Sie befördert Abwasser bis zu 8m nach oben und 100m weit. Der Motor der das Gerät betreibt verfügt zudem über 400 Watt Leistung. Sie ist für die meisten sanitären Einrichtungen geeignet (WC; Bidet, Dusche, Badewanne). Das Schneidwerk ist aus Edelstahl und die Pumpe verfügt über folgende normgerechte Anschlussvorrichtungen: 2x DN40 + 1x DN100, ein zusätzlicher DN40 Eingang ist auch verfügbar, muss bei Gebrauch jedoch selbst mit entsprechendem Werkzeug geöffnet werden.

Förderhöhe8m
Förderweite100m
Motorleistung400 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschmaschine, Badewanne
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

 Aquamarin bei Amazon ansehen


 

Helo Hebeanlage

Hebeanlage Helo

Hebeanlage Helo

Die Helo Hebeanlagen und Abwasserpumpen befördern Ihre Abwässer bis zu 9m nach oben und 85m weit. Der neue Motor welcher das Schneidewerk betreibt verfügt über 600 Watt Leistung. Die Pumpe schafft bis zu 300 Liter pro Minute. Sie ist für die meisten sanitären Anlagen geeignet (WC; Bidet, Dusche, Badewanne). Die Pumpe verfügt über einen Überhitzungsschutz und über folgende Anschlussvorrichtungen: 3 Stück am Sammelbehälter inkl. Abdeckungen und 2 Rückschlagventilen.

Förderhöhe9m
Förderweite85m
Motorleistung600 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschmaschine, Badewanne
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 2x DN40

Helo Hebeanlage bei Amazon ansehen


 

WilTec 3/1

Kleinhebeanlage WilTec

Hebeanlage von WilTec

Die WilTec 3/1 Fäkalienhebeanlage besitzt einen starken 600 Watt Motor und 3 Zuläufe, sowie einen kompakten Ablauf, heißwasserbeständig bis 90 Grad. Gefördert wird maximal auf eine Höhe von 5,5 Metern und eine Weite von 60 Metern. Das Gerät ist für den Betrieb an einer Toilette und für zwei weitere Abwasserleitungen vorgesehen, z.B. Dusche, Waschtisch, Badewanne, Geschirrspüler etc. Die Zuläufe sind genormt und wie folgt: 1x für WC, DN100 und 2x DN40. Das Häckslermesser ist aus 304er Edelstahl.

Förderhöhe5,5m
Förderweite60m
Motorleistung600 Watt
geeignet fürWC, Dusche, Waschtisch, Badewanne, Geschirrspüler, Waschmaschine
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 2x DN40

WilTec 3/1 bei Amazon ansehen


 

Mauk

Hebeanlage Mauk

Mauk Hebeanlage

Die Hebeanlage aus dem Hause Mauk konnte im Test vor allem durch ihre geringe Lautstärke überzeugen. Bei diesem Gerät liegt die maximale Temperatur des Abwassers bei 90°C, eine Waschmaschine kann hier problemlos angeschlossen werden. Die Motorleistung beträgt starke 600W und auch die max. Förderleistung von bis zu 240l/min kann sich sehen lassen. Die maximale Hebekraft dieser Maschine beträgt 5,5 Meter. Angeschlossen werden können eine Toilette, Dusche, Badewanne oder ein Waschtisch. Hierfür kommt sie mit 4 Eingangsanschlüssen daher, 1x DN100 für die Toilette und 3x DN40 die anderweitig belegt werden können.

Förderhöhe5,5m
Förderweitekeine Angabe
Motorleistung600 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschmaschine, Badewanne
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

Mauk bei Amazon ansehen


 

Setma Watersan 4

Setma Hebeanlage 4

Setma Watersan 4

Die Setma Hebeanlage Watersan 4 ist zwar für Heißwasser geeignet, allerdings kann an sie kein WC angeschlossen werden. Sie besitzt lediglich 2 Anschlussvorrichtungen an die Dusche, Waschtisch, Wanne, Whirlpool, Spüle oder Geschirrspüler angeschlossen werden. Sie eignet sich daher perfekt für Einsatzorte wie einen Waschraum im Keller mit Dusche und Waschmaschine, ohne WC oder eine Spüle im Gartenhäuschen. Abwässer können bis zu 8m hoch und 60m weit transportiert werden. Der Einbau ist kinderleicht und auch von Laien ohne Spezialwerkzeug problemlos durchzuführen.
Sollte es beim Eigeneinbau zu Problemen kommen, gibt es eine kostenfreie Service Hotline von Setma für Fragen zu Einbau, Reklamationen oder technischen Fragen.

Förderhöhe8m
Förderweite60m
Motorleistungkeine Angabe
geeignet fürDusche, Waschmaschine, Badewanne, Waschtisch, Geschirrspüler, Whirlpool
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse2x DN40

Setma Watersan 4 bei Amazon ansehen


 

Setma Watersan 11

Setma Hebeanlage 11

Setma Watersan 11

Die Setma Hebeanlage Watersan 11 ist ideal für den Betrieb von Dusche, Wasch- oder Spülmaschine geeignet. Eine Toilette kann hier nicht angeschlossen werden. Die maximale Hebekraft der Maschine beträgt 6 Meter, die maximale Weite 60 Meter. Der Motor der Pumpe leistet 400W. Konzipiert wurde die Maschine speziell für die Brauchwasserentsortung (Grauwasser) von Duschen. Die 4 vorhandenen Einlaufstutzen machen die Wasseraufnahme aus mehreren Sanitärobjekten gleichzeitig möglich. Die Temperatur des Wassers sollte hier jedoch 60 Grad C nicht übersteigen.
Sollte es beim Eigeneinbau zu Problemen kommen, gibt es eine kostenfreie Service Hotline von Setma für Fragen zu Montage, Reklamationen oder technischen Fragen.

Förderhöhe6m
Förderweite60m
Motorleistung400 Watt
geeignet fürUrinal, Bidet, Spüle, Waschmaschine, Spülmaschine
Schneidwerkkeine Angabe
Anschlüsse4x DN40

Setma Watersan 11


 

SFA SaniPro XR

SFA Hebeanlage SaniPro XR

SFA SaniPro XR

Der SFA-SaniPro XR ist von der Bauweise her so konzipiert, dass er direkt hinter dem WC verbaut werden kann. Neben dem Schmutzwasser des WCs kann er mit seinem starken 400W Motor auch das Wasser von Dusche, Waschtisch, Bidet und/oder Urinal entsorgen. Die Förderdistanzen betragen in der Höhe 5m und in der Weite 90m zum Fallrohr oder zum Kanal. Die Abwassertemperatur sollte bei maximal 40 Grad liegen. Die Anschlussvorrichtungen sind die üblichen Normanschlüsse am Sammelbehälter, 1x DN 100 und 3x DN 40.

Förderhöhe5m
Förderweite90m
Motorleistung400 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschtisch, Badewanne, Urinal
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

SFA SaniPro XR


SFA Sani Broy Pro

SFA Hebeanlage

SFA Sani Broy Pro

Die SFA WC Hebeanlage Sani Broy Pro ist eine Kompaktanlage für die Förderung von fäkalienhaltigen Abwasser. Neben einem Stand-WC kann auch noch ein Waschtisch angeschlossen werden. Die Abwässer können bis zu 5m hoch und 100m Weit transportiert werden. Die Motorleistung beträgt starke 550W. Durch die Silence Ausführung ist die Anlage schallgedämmt. Für den Schmutzwassereingang hat das Gerät 2 Eingänge, 1x DN100 für die Toilette und 1x DN40 für einen Waschtisch. Die Ableitung ist eine DN 25/32mm.

Förderhöhe5m
Förderweite100m
Motorleistung550 Watt
geeignet fürStand-WC & Waschtisch
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 1x DN40

SFA Sani Broy Pro


Zehnder MicroBoy E2

Zehnder Hebeanlage Microboay E2

Zehnder Microboy E2

Die Zehnder Einzel-WC Hebeanlage Microboy E2 kann Schmutzwasser bis zu 11,8m hoch befördern. Das Gerät verfügt über einen Sammelbehälter, 5 Anschlussvorrichtungen, einen DN100 Anschluss für die Toilette und vier weitere Öffnungen an die Waschtisch, Urinal, Bidet oder Dusche angeschlossen werden können. Die maximale Wassertemperatur der Abwässer darf 40 Grad nicht übersteigen. Der Sammelbehälter wird über einen Aktivkohlefilter entlüftet. Der Motor arbeitet mit 600W und das Schneidwerk dreht sich mit bis zu 2800 U/min.

Förderhöhe11,8m
FörderweiteKeine Angabe
Motorleistung600 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschtisch, Badewanne, Urinal
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 4x DN40

Zehnder Microboy E2


SFA SaniAccess 1

SFA Hebeanlage SaniAccess 1

SFA SaniAccess 1

Die SFA Hebeanlage SaniAccess 1 ist lediglich für den Betrieb an einer Toilette vorgesehen. Aufgrund dessen besitzt sie auch nur einen Zulauf, und zwar einen DN100. Die Pumpenleistung schafft eine Förderstrecke von 5m Höhe und 90m Weite. Durch die neuartige Aufteilung der Anlage ermöglicht sie einen direkten Zugriff auf relevante Teile und spart somit bis zu 50 Prozent der Zeit ein, im Wartungsfall.

Förderhöhe5m
Förderweite90m
Motorleistungkeine Angabe
geeignet fürWC
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100

SFA Sani Access 1


Was ist eine Hebeanlage?

Wenn Abwasser in Räumen entsteht, die unterhalb des Abwasserkanals liegen (sprich unter der sogenannten Rückstauebene), kann dieses nicht über das natürliche Gefälle abfließen. Das tritt dann ein, wenn eine Waschmachine, Dusche oder Toilette in einem Keller betrieben wird. Hier muss eine Hebeanlage zum Einsatz kommen um das Abwasser automatisch über die Rückstauebene zu heben, damit es anschießend in die Kanalisation fließen kann. Solche Hebeanlagen pumpen über eine Druckleitung das Abwasser rückstausicher ab. Zur Sicherheit sollte immer über den Einbau einer Rückstauklappe nachgedacht werden.

Welche Arten von Hebeanlagen gibt es?

Zunächst werden die Hebeanlagen nach dem Abwassertyp unterschieden, den sie heben. Es gibt zwei Arten von Abwasser: Fäkalienfreies Abwasser (Grauwasser) und fäkalienhaltiges Abwasser (Schwarzwasser). Dementsprechend gibt es Abwasserhebeanlagen für fäkalienhaltiges Schmutzwasser und solche für fäkalienfreies Abwasser. Die Hebeanlagen für Schwarzwasser kommen für WC- und Urinale zum Einsatz. Dann spricht man auch von WC-Hebeanlagen oder Fäkalienhebeanlagen. Das besondere daran: Das Schwarzwasser verursacht Geruchsbelästigungen und somit verfügen diese speziellen Hebeanlagen über einen geschlossenen, gas- und wasserdichten Behälter, worin das Schmutzwasser zunächst gesammelt wird.

Desweiteren werden die Hebeanlagen nach ihrer Größe und dem Einsatzgebiet unterschieden. Es gibt eine spezielle Bauform, die sogenannte Kleinhebeanlage, die für individuelle Zwecke mit Sammelbehälter in einzelnen Räumen zum Einsatz kommen. Bevorzugt werden sie bei nachträglichen Gebäudesanierungen eingebaut. Da sie klein und dementsprechend leise sind, können sie direkt in die Vorwand eingebaut werden und kommen im ganzen Badezimmer zum Einsatz: Sowohl Hebeanlagen für Duschen, die Badewanne, das Waschbecken als auch für das WC. Ferner können sie als Hebeanlage für die Waschmaschine installiert werden. Daneben gibt es aber auch große Hebeanlagen bis zu einem Fassungsvermögen von mehreren hundert Litern. Insbesondere in großen Wohn- und Funktionalgebäuden kommen solche Pumpen zum Einsatz.

Wie funktioniert eine Hebeanlage? Wie ist eine solche Anlage aufgebaut?

Die Hebeanlagen für Abwasser befinden sich am tiefsten Punkt eines Kellers, entweder in einer Grube bzw. in einem Schacht oder aber freiliegend. Von dort transportiert eine Pumpe automatisch das Abwasser aus dem Sammelbehälter über die Druckleitung ab. Das bedeutet, dass Hebeanlagen in der Regel mit Strom betrieben werden. Dabei besteht eine solche Kleinhebeanlage aus verschiedenen Bauteilen, wobei die Rückstauschleife (mindestens 300 Millimeter) als ein zentrales Element zu nennen ist. Sie bildet den Schutz gegen Rückstau des Abwassers und sorgt dafür, dass wenn es einmal zu einem Rückstau seitens der Kanalisation kommen sollte, keine Überschwemmungen im Badezimmer entstehen. Eine Rückschlagkappe verhindert, dass die Rückstauschleife leerlaufen kann. Des Weiteren verfügen Hebeanlagen häufig  über eine Handpumpe (wenn auch nicht pflichtgemäß), die im Falle eines Stromausfalles die manuelle Entsorgung des Abwassers ermöglicht. Ein weiteres Pflichtbauteil ist der sogenannte Pumpensumpf mit Schmutzwasserpumpe. Er sorgt dafür, dass im Falle von Leitungsschäden keine Überschwemmungen auftreten. Und außerdem sorgen diverse Schieber, elastische Verbindungen, die Lüftung und die Schwerkraftentwässerung für die optimale Funktionsweise einer Hebeanlage. Die Pumpen die das Grauwasser die Fäkalien und Abwässer über eine Druckleitung zur Entsorgung über die Rückstauebene transportieren sind weitestgehend wartungsfrei.

Was gilt es bei einer Hebeanlage zu beachten?

Bereits bei der Planung einer Hebeanlage, aber auch bei der Installation einer Hebeanlage, Betrieb und der Wartung gilt es Vieles zu beachten. Insbesondere die folgenden Dinge müssen eingehalten werden

  • Bei der Wahl der Hebeanlage die zum Einbau kommen soll, ist unbedingt auf die richtige Abwasser- sowie die Einbauart zu achten.
  • Zudem muss die Druckleitung stets gemäß geltender DIN Vorschriften mit einer Rückstauschleife ausgestattet sein.
  • Die Druckleitung muss wenigstens dem 1,5-fachem des maximalen Pumpendrucks der Hebeanlagen standhalten und die Fließgeschwindigkeit in der Leitung darf nicht 0,7 m/s unterschreiten. Anderenfalls entstehen Ablagerungen, die die Druckleitung verstopfen können.
  • Außerdem hat der Anschluss der Druckleitung an die Grund- oder Sammelleitung zu erfolgen und nicht an der Abwasserfallleitung.
  • Die Leistung der Pumpen von Hebeanlagen muss nach den Vorgaben der gültigen DIN bemessen werden, um sicherzustellen, dass die Pumpe auch die resultierende Abwasserfördermenge auf die notwendige Höhe transportieren kann. Dem Energieverbrauch zu Liebe, sollen die Hebeanlagen samt Sammelbehälter dann nicht größer sein als notwendig.
  • Bei größeren, funktionalen Gebäuden, wie zum Beispiel einem Bürogebäude oder einem großen Hotel, ist eine intakte Anlage zu gewährleisten. Das erreicht man, indem die Hebeanlage mit einer zweiten Fördereinrichtung gleicher Leistungsstärke (Doppelanlage) ausgestattet wird. Zudem sorgen eine selbsttätige Steuerung und eine Handschaltung für die ständige Funktionstätigkeit der Hebeanlage.
  • Ablaufstellen oberhalb der Rückstauebene dürfen nicht über Hebeanlagen entwässert werden. Auch das Einleiten von Regenwasser gilt es unbedingt zu vermeiden.
  • Die Hebeanlage ist ordnungsgemäß einzubauen. Das bedeutet unter anderem, dass die Maschine auftriebssicher und die Rohrleitungen spannungsfrei und flexibel sein müssen. Auch ein freier Arbeitsraum muss vor der Pumpe für notwendige Wartungsarbeiten zur Verfügung gestellt werden.
  • Aufgrund von Gärungsprozessen entstehen in der Hebeanlage Gase. Deshalb ist die Anlage regelmäßig zu be- und entlüften.
  • Ferner ist auf die fachgerechte Wartung der Hebeanlage zu achten. Laut anzuwendender DIN-Norm sind Einfamilienhäuser privater Nutzung mindestens einmal, Mehrfamilienhäusern zweimal und Gebäude gewerblicher Nutzung viermal pro Jahr zu warten.

Ab wann braucht man eine Hebeanlage?

Grundsätzlich benötigt man eine Abwasserhebeanlage dann, wenn die Rückstauebene überhalb der Leitungen liegt welche das Abwasser befördern. Dies ist meist dann der Fall wenn nachträglich im Keller ein Badezimmer eingebaut werden soll wenn an dieser Stelle ursprünglich keines geplant war. Es ist egal ob es sich hierbei um eine Kleinhebeanlage mit herkömmlicher Abwasserpumpe handelt oder eine herkömmliche Hebeanlage. Die Rückstauebene bezeichnet die Vorrichtung am Kanal, die verhindern soll das Abwasser oder Fäkalien vom Straßenkanal zurück in die hauseigene Kanalisation führen. Ist so eine Vorrichtung nicht installiert kann es zu einem Rückstau kommen und das Schmutzwasser kann durch alle sanitären Einrichtungen, wie WCs und Waschbecken, zurück fließen und austreten. Man kann hier ebenfalls mit einer Rückschlagklappe Abhilfe schaffen.

Und was sollte man sonst noch über die Hebeanlage wissen?

Die Entstehung der Hebeanlagen geht auf die antiken Griechen und Römer zurück. Sie entwickelten bereits verschiedene mechanische Gerätschaften um Wasser zu heben, so zum Beispiel die Brunnenwinden oder spezielle Schöpfräder. Seitdem wurden immer wieder neue Systeme entwickelt, um Wasser von einem tieferen Punkt zu einem höher gelegenen Punkt zu transportieren. Die Schmutzwasserhebeanlagen im heutigen Sinne erfand der Franzose Claude Perdriel in der Nachkriegszeit (1958). Um in Paris mehr nutzbaren Wohnraum zu schaffen, erfand er ein Gerät inklusive Fäkalienzerkleiner um Schmutzwasser auch aus tiefen Kellerräumen in den Kanal zu pumpen.

Und außerdem wichtig: Heutzutage regeln hierzulande zwei DIN-Normen den Betrieb einer Hebeanlage: DIN EN 12056 (Grundnorm) und DIN EN 12050.

Weitere Hebeanlagen die wir in Zukunft testen werden sind zum Beispiel die Modelle Aqualift oder die der Firma Tece.