Hebeanlage für die Waschmaschine – Unser Vergleichstest

18. Mai 2017

Hebeanlage Waschmaschine – Möchte man eine Waschmaschine im eigenen Heim installieren, scheint das zunächst kein großes Problem zu sein und meist ist es das auch nicht. Waschmaschine aufstellen, anschließen, fertig. Hat man allerdings vor, das Gerät im Keller unterzubringen, muss man daran denken, dass das Abwasser jederzeit abfließen kann und das auch, wenn sich das Gerät, welches das Abwasser verursacht, unter der sogenannten Rückstauebene befindet. So benötigt man also für die Waschmaschine eine Hebeanlage.

Hebeanlage Waschmaschine Vergleich

Hebeanlage Waschmaschine Test und Vergleich

Besonders in Hochwasser gefährdeten Gebieten, muss man sich als Eigenheimbesitzer mit diesem Thema beschäftigen, da es sonst immer wieder zu Überschwemmungen im Keller kommen kann. Um das zu verhindern und das Abfließen des Abwassers zu garantieren, ist es daher notwendig, eine sogenannte Hebeanlage bei einer Waschmaschine im Keller einzubauen. Die sorgt mit Hilfe einer Rückschlagklappe dafür, dass das Abwasser nicht woanders hinfließen kann als es soll. Hier erfahren Sie nun alles, was Sie sonst noch zum Thema Hebeanlage wissen müssen und zudem stellen wir Ihnen zwei Hebeanlagen vor, die sowohl für Waschmaschinen, als auch für andere sanitäre Einrichtungen geeignet sind.

Waschmaschinen Hebeanlagen – Das sind unsere Test und Preis-Leistungs-Sieger

Setma Waschmaschinen Hebeanlage: Watersan 4 – Vergleichssieger

Setma Waschmaschinen Hebeanlage

Testsieger der Hebeanlagen für Waschmaschinen

Sind Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen Hebeanlage für die Waschmaschine oder andere sanitäre Einheiten? Dann sollten Sie sich unbedingt die Setma Hebeanlage „Watersan“ genauer ansehen, denn dieses Modell überzeugt auf ganzer Linie. Es handelt sich hierbei um ein Hochleistungsgerät, dass man trotz veralteter Rohre oder größerer Höhenunterschiede verwenden kann. Diese Hebeanlage ist zudem superleicht und ohne spezielles Werkzeug zu montieren, sehr wartungsarm und erfüllt alle Normen für Hebeanlagen im europäischen Raum. Das Modell wird auch Sie, mit seinen zwei Anschlüssen sowie der Förderhöhe von bis zu 8 Metern, restlos begeistern und ist für ungefähr € 300,00 zu erwerben.

Förderhöhe8m
Förderweite60m
Motorleistungkeine Angabe
geeignet fürDusche, Waschmaschine, Badewanne, Waschtisch, Geschirrspüler, Whirlpool
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse2x DN40

Den Testsieger bei Amazon ansehen >>


Waschmaschinenhebeanlage von Aquamarin – Preis-Leistungs-Sieger

Hebeanlage Waschmaschine

Preis-Leistungs-Sieger – Hebeanlage für die Waschmaschine

Die Kleinhebeanlage der Firma Aquamarin verfügt trotz ihrer platzsparenden Größe über einen 400 Watt starken Motor. Dieses Modell kann das Abwasser zudem über 8 Meter hoch und 100 Meter senkrecht befördern und das mit einer unglaublich geringen Lautstärke von 30 Dezibel. Unser Preis-Leistungs-Sieger der Hebeanlage für eine Waschmaschine, Die Hebeanlage die nicht laut ist, aber dennoch durch sehr gute Leistung überzeugt, dieses Modell könnte das richtige für Sie sein. Unser Preis-Leistungs-Sieger der Hebeanlagen für Waschmaschinen ist nämlich schon für ca. € 127,00 erhältlich. Diese sollte allerdings nicht fürs WC oder eine Dusche verwendet werden, da dieses Gerät dafür leider zu schwach ist.

Förderhöhe8m
Förderweite100m
Motorleistung400 Watt
geeignet fürWC, Bidet, Dusche, Waschmaschine, Badewanne
SchneidwerkEdelstahl
Anschlüsse1x DN100; 3x DN40

Preis-Leistungs-Sieger bei Amazon ansehen >>


Wie funktioniert eine Hebeanlage für die Waschmaschine genau?

Die Hebeanlage für eine Waschmaschine wird im Keller am tiefsten Punkt eingesetzt und zwar entweder freistehend oder das Gerät wird in einem Verschlag verbaut, manchmal wird es aber auch in einer kleinen Grube untergebracht. Dabei ist es notwendig, dass die Hebeanlagen bei Waschmaschinen, aber auch anderen sanitären Installationen über eine Rückstauschleife entwässern und somit kein Rückstau des Abwassers entstehen kann. Kommt es zu einem solchen Rückstau, wird das Wasser in die öffentliche Kanalisation gepumpt und somit sorgt die Hebeanlage dafür, dass die Entwässerungsanlage des Hauses entlastet wird. Zwei Beispiele für eine Hebeanlage Waschmaschine haben wir bereits weiter oben vorgestellt. Um einem Rückfluss aus der Kanalisation vorzubeugen empfiehlt sich der Einbau einer Rückstauklappe.

Was für einen Zweck erfüllt eine Hebeanlage für die Waschmaschine?

Wie bereits erwähnt, sorgt die Hebeanlage auch bei Waschmaschinen dafür, dass das gebrauchte Wasser vom Keller abfließen kann, denn dafür muss es meist auf ein höher gelegenes Niveau gepumpt werden. Das Gerät ist aber nicht nur dafür verantwortlich, dass das Abwasser dank Druckleistungen in den Abwasserkanal gelangt, sondern auch, dass es aus dem Haus geleitet wird. Natürlich wird dank einer solchen Hebeanlage aber nicht nur das Abwasser der Waschmaschine, sondern auch zum Beispiel das der Dusche und des Waschbeckens entsorgt. Es gibt aber auch spezielle Hebeanlagen für Duschen.

Hier erhalten Sie zu dem noch einige Tipps für die Installation einer Hebeanlage.

 

One thought on “Hebeanlage für die Waschmaschine – Unser Vergleichstest

  1. Eduard

    Haben vor 2 Wochen unsere Waschküche fertig gebaut und die Waschmaschine vom Erdgeschoss endlich in den Keller verlagern können. Da auch wir kein natürliches Gefälle in die Kanalisation haben mussten wir uns mit einer Hebeanlage für Waschmaschinen aushelfen. Wir haben uns für das Modell von Watersan entschieden. Wir haben jetzt glaube ich ca. 5 Waschgänge durchlaufen und keinerlei Probleme festellen können. Es läuft also alles wie es soll. So muss es sein!

    mfg
    Eduard

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*